Erschienen: 28.06.1999 Abbildung von Fuchs | Kampf um Differenz | Erstausgabe | 1999

Fuchs

Kampf um Differenz

Repräsentation, Subjektivität und soziale Bewegungen. Das Beispiel Indien

vergriffen, kein Nachdruck

15,00 €

inkl. Mwst.

Erstausgabe 1999. Buch. 449 S. Softcover

Suhrkamp. ISBN 978-3-518-29024-8

Format (B x L): 10,8 x 17,7 cm

Gewicht: 250 g

Das Werk ist Teil der Reihe: suhrkamp taschenbuch wissenschaft; 1424

Produktbeschreibung

Die vorliegende Arbeit plädiert für einen Universalismus, der Differenz respektiert. Kampf um Differenz wird in einem doppelten Sinne verstanden: einerseits als Kampf um die Anerkennung von Differenz, andererseits als Kampf um die Beseitigung von Differenzen. Den Ausgangspunkt bildet eine Auseinandersetzung mit gesellschaftsanalytischen Perspektiven der neueren Forschung zu sozialen Bewegungen (Touraine, Subaltern Studies). Beispielhaft werden dann die Überlegungen zum Kampf um Differenz anhand der diskursiven Formationen und Autonomiebewegungen der Dalit Indiens entwickelt und in eine Diskussion handlungstheoretischer und kulturtheoretischer Fragen überführt.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...