Abbildung von Frank / Hartung | »Gefühle sind von Haus aus Rebellen« | 1. Auflage | 2020 | 42 | beck-shop.de

Frank / Hartung / Paede

»Gefühle sind von Haus aus Rebellen«

Musiktheater als Katalysator und Reflexionsagentur für gesellschaftliche Entwicklungsprozesse

lieferbar, ca. 10 Tage

38,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Buch. Softcover

2020

216 S.

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-7186-7

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Thurnauer Schriften zum Musiktheater; 42

Produktbeschreibung

Die Oper hat mit immer schwerwiegenderen Legitimationsproblemen
zu kämpfen: zu artifiziell, zu lebensfern und vor allem zu teuer. Dieser
Krisendiskurs ist keineswegs ein rein ästhetischer, sondern überaus
politisch. Gleichzeitig scheint sie gerade wegen ihrer inhärenten
Künstlichkeit geeignet zu sein, intellektuelle Distanz zu nehmen und
gleichzeitig emotionale Agitation zu betreiben. Ist Oper ein 'Kraftwerk
der Gefühle' – oder werden hier gar unter einem Material- und Aktualitätsparadigma
Werke geschunden, um Distinktion zu betreiben?
Die vermeintlichen Schwächen der Oper sind dabei womöglich ihre
größten Stärken. Denn das Hybride und Synästhetische der Kunstform
führt nicht nur zu institutionsgeschuldeter Behäbigkeit, sondern
ermöglicht auch Arbeitsweisen, in denen neue Formen von Prozess
und Kollaboration gedacht werden, die sich wiederum in entsprechenden
politischen Gehalten reflektieren. Entsprechend sind in altehrwürdigen
Häusern vermehrt Laboratorien eines emphatischen
Musiktheaters entstanden, die sich weder vor der großen Operngeste
noch vor tagespolitischer Aktualität scheuen.

Topseller & Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autorinnen/Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...