Erschienen: 31.03.2013 Abbildung von Fenske / Hülk / Schuhen | Die Krise als Erzählung | 2013

Fenske / Hülk / Schuhen

Die Krise als Erzählung

Transdisziplinäre Perspektiven auf ein Narrativ der Moderne

lieferbar (3-5 Tage)

2013. Buch. 370 S. Softcover

transcript. ISBN 978-3-8376-1835-8

Format (B x L): 13,5 x 22,5 cm

Gewicht: 523 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Edition Kulturwissenschaft; 13

Produktbeschreibung

Spätestens seit dem Börsencrash im Herbst 2008 zeichnet sich ab, dass die 'Krise' zum ubiquitären Schlagwort des medialen Alltags geworden ist. Die Krise ist dabei so omnipräsent wie unheimlich - und höchst ambivalent. Sie zerstört, sie macht Angst, sie legitimiert politische Fehlentscheidungen. - Sie ist aber auch 'Chance', weckt Hoffnungen und schürt Ehrgeiz.
Dieser Band, in dem u.a. Philosophie, Literaturwissenschaft, Politologie, Medizin und Wirtschaftswissenschaft zu Wort kommen, stellt aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive heraus Denkfigur, Phänomenologie und Erfahrung der 'Krise' im breiten Spektrum der Wissenschaften dar.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...