Erschienen: 31.12.2002 Abbildung von Engstler / Schnepf | Affekte und Ethik. Spinozas Lehre im Kontext | 2002 | Spinozas Lehre im Kontext | 62

Engstler / Schnepf

Affekte und Ethik. Spinozas Lehre im Kontext

Spinozas Lehre im Kontext

lieferbar (3-5 Tage)

2002. Buch. 374 S. Softcover

Olms. ISBN 978-3-487-11694-5

Produktbeschreibung

Gefühle haben Konjunktur, auch in der Philosophie. Die Rationalität der Gefühle, die Verhältnisse von Gefühl und Urteilskraft, Gefühlen und Werten, Gefühlen und personaler Identität sowie von Gefühl und Erkenntnis sind nur einige der zahlreichen Themen, die in neueren Arbeiten behandelt werden. Der vorliegende Band fügt sich in dieses thematische Spektrum ein, setzt jedoch einen eigenen Akzent. Es geht darum, dem aktuellen Diskurs über Gefühle durch den nachdrücklichen Hinweis auf einen klassischen Autor, nämlich Baruch de Spinoza (1632-1677) historische Tiefe zu verschaffen.

Der Band gliedert sich in drei Kapitel:
Im I. Kapitel werden historische Bezugspunkte der Theorie Spinozas erörtert: auf der einen Seite direkte Vorgänger, mit denen Spinoza sich, explizit oder implizit, auseinandersetzt, auf der anderen Seite Bezüge, die sich erst dem philosophiehistorischen Blick erschließen.
Das II. Kapitel ist der Darstellung und Interpretation der spinozischen Lehre gewidmet. Dabei geht es um die Affektenlehre und Ethik sowie um Spinozas Theorie des Handelns.
Das III. Kapitel schließlich enthält Arbeiten, die Spinozas Lehre mit Theorien ähnlicher Thematik konfrontieren.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...