Erschienen: 31.03.2011 Abbildung von Dudziak | In Capacity We Trust | 2011 | Social Capital and Non-Complia... | 16

Dudziak

In Capacity We Trust

Social Capital and Non-Compliance in the European Union

lieferbar (3-5 Tage)

Fachbuch

2011. Buch. 247 S. Softcover

Nomos. ISBN 978-3-8329-6360-6

In englischer Sprache

Das Werk ist Teil der Reihe: Internationale Beziehungen; 16

Produktbeschreibung

Die vorliegende Studie befasst sich mit einem politisch wichtigen und Thema: der Rolle von Sozialkapital für Verstöße gegen Europäisches Recht. Die zentrale Forschungsfrage lautet, welche Relevanz das Sozialkapital für die Einhaltung des europäischen Gemeinschaftsrechts von Staaten hat, beziehungsweise wie Sozialkapital das Regelverhalten von Mitgliedstaaten beeinflusst. Ziel ist es zu untersuchen, ob sich die Effekte des Sozialkapitals auf das nichtregelkonforme Verhalten von Staaten sich sowohl in quantitativen als auch in qualitativen Analysen empirisch nachweisen lassen.

Die Autorin schließt eine Forschungslücke, indem sie den Fokus auf die Analyse des Sozialkapitals legt und somit das Verhalten nichtstaatlicher Akteure in den Vordergrund bei der Erklärung von staatlichen Regelverletzungen setzt. Der besondere Mehrwert für die Forschung liegt im innovativen Erklärungsansatz, der systematisch das Sozialkapitalkonzept in die Compliance-Forschung integriert. Die Arbeit verbindet theoretisch und empirisch kausal die Rolle nichtstaatlicher Akteure, das Sozialkapital und Regelverletzungen miteinander.

Informationen zur Reihe:

Internationale Beziehungen

Herausgegeben von Prof. Dr. Mathias Albert, Bielefeld; Prof. Dr. Tanja Börzel, Berlin; Prof. Dr. Christopher Daase, München; Dr. Nicole Deitelhoff, Darmstadt und Frankfurt/Main; Dr. Stefano Guzzini, Kopenhagen; Prof. Dr. Frank Schimmelfennig (geschäftsführend), Zürich; Prof. Dr. Reinhard Wolf, Frankfurt/Main

In der Schriftenreihe werden vornehmlich herausragende Dissertationen aus dem Gebiet der internationalen Beziehungen veröffentlicht. Sie ist offen für alle Themen aus dem Bereich der internationalen und Außenpolitik und für Arbeiten aller theoretischen und methodischen Richtungen. Die Reihe wird im Auftrag der Sektion Internationale Politik der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft herausgegeben und unterliegt einem Begutachtungsverfahren. Mindestens mit “magna cum laude” bewertete Dissertationen können zusammen mit den Dissertationsgutachten beim geschäftsführenden Herausgeber, Prof. Frank Schimmelfennig, elektronisch eingereicht werden(frank.schimmelfennig@eup.gess.ethz.ch) Bei anderen Forschungspublikationen (Monographien, Sammelbände) sollte zunächst ein Exposé geschickt werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...