Erschienen: 26.07.2019 Abbildung von Dreisiebner | Berufsfindungsprozesse von Jugendlichen | 2019 | Eine qualitativ-rekonstruktive...

Dreisiebner

Berufsfindungsprozesse von Jugendlichen

Eine qualitativ-rekonstruktive Studie

2019. Buch. xiii, 459 S. 55 s/w-Abbildungen, Bibliographien. Softcover

Springer. ISBN 978-3-658-27282-1

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 612 g

Produktbeschreibung

Im Mittelpunkt des in diesem Band dargestellten Forschungsvorhabens steht die leitende Fragestellung, welche Orientierungsmuster den Berufsfindungsprozessen von angehenden Lehrlingen mit geschlechts(un)typischen Berufswünschen zugrunde liegen. Unter Rückgriff auf ein qualitativ-rekonstruktives Forschungsdesign werden vier Typen von Berufsfindungsprozessen abgeleitet, welche sich hinsichtlich der Berufswerte, des Ausmaßes an Selbst- und Fremdbestimmung sowie der handlungsleitenden Intention der Jugendlichen unterscheiden. Lediglich Jugendliche vom Typ I (u.a. durch ein hohes Maß an Selbstbestimmung charakterisiert) waren in der Lage, einen geschlechtsuntypischen Berufswunsch zu verwirklichen. Der Inhalt - Stellung der Lehre im österreichischen (Berufs-)Bildungssystem - Theoretische Rahmung über Erklärungsansätze zur Berufswahl und Geschlechtersegregation - Forschungsdesign und Ergebnisse der nach der dokumentarischen Methode ausgewerteten qualitativen Studie Die Zielgruppen - Dozierende und Studierende der Wirtschaftspädagogik - Berufs- und Bildungsberater und -beraterinnen sowie Lehrkräfte für Berufsorientierung Der Autor Gernot Dreisiebner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftspädagogik der Karl-Franzens-Universität Graz. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Erklärungsansätzen zur Berufsfindung sowie mit mehrdimensionalen Lehr-Lern-Arrangements (u.a. Unternehmenssimulationen).

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...