Erschienen: 31.10.2006 Abbildung von Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR e.V., Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR e.V. | Konsum | 2006

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR e.V., Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR e.V.

Konsum

Konsumgenossenschaften in der DDR : [Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Eisenhüttenstadt, und der Neuen Kauffahrtei, Chemnitz] / hrsg. vom Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR. [Konzeption und Red. Andreas Ludwig]

sofort lieferbar!

2006. Buch. 204 S. Softcover

Böhlau Köln. ISBN 978-3-412-09406-5

Format (B x L): 21 x 24 cm

Gewicht: 642 g

Produktbeschreibung

Mitte des 19. Jahrhunderts nach englischem Vorbild auch in Deutschland gegründet, wurden die Konsumgenossenschaften, die frei von Profitorientierung arbeiteten, 1890 zur 'dritten Säule der Arbeiterbewegung'. Nach Gleichschaltung und Enteignung durch die Nationalsozialisten nahm der Neuanfang 1945 in Ostdeutschland einen besonderen Weg, denn hier erhielt der KONSUM, wie er kurz genannt wurde, einen öffentlichen Versorgungsauftrag durch die Sowjetische Militäradministration. In den folgenden Jahrzehnten folgte er den planwirtschaftlichen und politischen Bedingungen in der DDR, blieb jedoch als Genossenschaft bis zu einem gewissen Grad unabhängig. Er betrieb Dorfläden, Kaufhallen, Warenhäuser, ein Versandhaus und Gaststätten, organisierte Arbeiter- und Ernteversorgung, produzierte Brot und Nudeln, Seife und Streichhölzer. Mit der deutschen Einheit 1990 endeten die besonderen Bedingungen für den KONSUM. Dennoch gelang es einigen Konsumgenossenschaften, sich erfolgreich am Markt zu etablieren, und manche Produkte werden noch heute unter genossenschaftlicher Regie produziert.
Äußerst lesenswert informiert das Buch über die Entwicklung einer Organisation, die in der DDR sowohl den Einzelhandel als auch die Produktion von Gütern des täglichen Bedarfs maßgeblich mitbestimmte. Zahlreiche historische Fotografien vermitteln ein anschauliches Bild von Arbeitsbedingungen und Warenpräsentation, von Geschäften und Produkten – kurzum von Alltagskultur.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...