Erschienen: 31.12.2013 Abbildung von Degner / Mengaldo | Der Dichter und sein Schatten | 1. Aufl. 2014 | 2013

Degner / Mengaldo

Der Dichter und sein Schatten

Emphatische Intertextualität in der modernen Lyrik

lieferbar, ca. 10 Tage

1. Aufl. 2014 2013. Buch. 336 S. 8 Statistiken. Softcover

Wilhelm Fink. ISBN 978-3-7705-5607-6

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Produktbeschreibung

Einflusslust statt Einflussangst: Der Band untersucht das Phänomen emphatischer Intertextualität als ästhetische Antwort und Gegenmodell zum allgegenwärtigen Originalitätsparadigma in der modernen Lyrik.
Zahlreiche Autorinnen und Autoren des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart beziehen sich sehr emphatisch auf literarische Vorbilder. Lyrische Fallstudien (u.a. zu Hugo von Hofmannsthal, Robert Walser, Bertolt Brecht, Franz Josef Czernin oder Marie-Thérèse Kerschbaumer) renommierter Literaturwissenschaftler sowie zeitgenössischer Autorinnen und Autoren erkunden ebenso wie Dichtergespräche unterschiedliche ästhetische Formen und diverse poetologische Implikationen einer solchen affirmativen Intertextualität und beleuchten ihr Verhältnis zur Forderung nach Originalität, die sich in der Moderne als ästhetisches Paradigma herausgebildet hat.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...