Erschienen: 13.10.2016 Abbildung von Cox | Modes of Philology in Medieval South India | 2016 | 01

Cox

Modes of Philology in Medieval South India

lieferbar, ca. 4 Wochen

ca. 107,91 €

inkl. Mwst.

2016. Buch. XII, 196 S. 2 Farbabbildungen. Hardcover

Global Oriental. ISBN 9789004331679

Format (B x L): 1,6 x 2,4 cm

Gewicht: 451 g

In englischer Sprache

Das Werk ist Teil der Reihe: Philological Encounters Monographs; 01

Produktbeschreibung

Philology was everywhere and nowhere in classical South Asia. While its civilizations possessed remarkably sophisticated tools and methods of textual analysis, interpretation, and transmission, they lacked any sense of a common disciplinary or intellectual project uniting these; indeed they lacked a word for ‘philology’ altogether.

Arguing that such pseudepigraphical genres as the Sanskrit puranas and tantras incorporated modes of philological reading and writing, Cox demonstrates the ways in which the production of these works in turn motivated the invention of new kinds of sastric scholarship. Combining close textual analysis with wider theoretical concerns, Cox traces this philological transformation in the works of the dramaturgist Saradatanaya, the celebrated Vaisnava poet-theologian Venkatanatha, and the maverick Saiva mystic Mahesvarananda.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...