}

Formulare für Referendare

Bereits in dritter Auflage erschienen ist das Buch Formulare für Referendare. Von den Autoren wollten wir wissen, was den besonderen Nutzen dieses Buches ausmacht.

 

Beck-shop:  Warum gibt es überhaupt einen Bedarf an Formularen für Referendare, da diese ja in den einzelnen Stationen zur Verfügung gestellt werden?

 

Dass Referendare im Rahmen der Stationsausbildung erläuterte Vorlagen für alle gängigen Entscheidungsformen und Anträge in den Bereichen des Zivil-, Straf- und Verwaltungsrechts an die Hand bekommen, wäre zwar wünschenswert, entspricht jedoch nicht der Realität. Vielmehr werden die Referendare in weiten Teilen der Ausbildung alleine gelassen und müssen sich die Informationen über Aufbau und Inhalt der geforderten Schriftsätze und Entscheidungen mühsam aus den verschiedenen Angeboten der Repetitoren und Verlage heraussuchen. Das vorliegende Formularbuch nimmt ihnen diese Aufgabe ab, indem es unter Hinweis auf regional differierende Aufbau- und Darstellungsmöglichkeiten sowie abweichende Ansichten in Klausur und Praxis verwertbare Darstellungsvorschläge unterbreitet.

 

Beck-shop: Sieht die Sammlung nur Muster vor oder werden auch vertiefende Hinweise gegeben?

 

Zu jedem Muster werden vertiefte Hinweise gegeben. Die Seiten sind insofern zweigeteilt. In der linken Spalte findet sich immer das Muster und in der rechten Spalte die Erläuterung. In der jeweiligen Erläuterung werden u. a. Gründe für die zu wählende Darstellung angeführt, abweichende Darstellungs- und Formulierungsmöglichkeiten beschrieben oder Erklärungen zur Rechtslage geliefert.

 

Beck-shop: Enthält das Buch auch Hinweise zum Aktenvortrag in der mündlichen Prüfung im 2. Staatsexamen?

 

Ja, jedenfalls für das Strafrecht findet sich ein eigener Abschnitt zum Aktenvortrag. Im Zivil- und Verwaltungsrecht müssen die der jeweiligen Aufgabenstellung zugrunde liegenden Formulare allerdings selbständig an den mündlichen Vortrag angepasst werden.

 

Beck-shop: Professor Gerhold, wir danken für das Gespräch.

 

Professor Dr. Sönke Florian Gerhold ist Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medienstrafrecht und Strafvollzugsrecht an der Universität Bremen.

Autorenprofil von Dr. Sönke Florian Gerhold

Gerhold / Hoefer / Ingwersen-Stück / Schulz

Formulare für Referendare

Formulare für Referendare

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen

ca. 24,90 €

Auf die Merkliste setzen

Leseprobe

nach oben

Ihre Daten werden geladen ...