Erschienen: 02.06.2021 Abbildung von Consbruch / Fischer | Kreditwesengesetz: 124. Ergänzungslieferung - Stand: 04 / 2021 | | 2021 | beck-shop.de

Consbruch / Fischer

Kreditwesengesetz: 124. Ergänzungslieferung - Stand: 04 / 2021

sofort lieferbar!

69,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Mit automatischer Lieferung kostenpflichtiger Aktualisierungen. Jederzeit kündbar. Falls Sie keine Aktualisierungen wünschen, können Sie dies im Warenkorb anhaken.

Gesetzestext

Aktualisierung. In Folie

2021

Rund 980 S.

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-77602-1

Format (B x L): 14,7 x 19,1 cm

Gewicht: 529 g

Stand: Amtliche Verlautbarungen: 3. März 2021, Gesetzestexte: 15. April 2021

Produktbeschreibung

Inhalt
  • Kreditwesengesetz (KWG)
  • Eigenmittel und Liquidität
  • Bekanntmachungen, Anordnungen usw. zum KWG
  • Pfandbriefgesetz
  • Gesetz über Bausparkassen
  • Investmentgesetz
  • Geldwäschegesetz
  • Prüfung der Jahresabschlüsse
  • Bankbilanzrichtlinie-Gesetz
  • Stellungnahmen zur Bilanzierung
  • Wertpapierhandel (WpHG, WpÜG)
  • Depotgesetz
  • Richtlinien/Empfehlungen der EU
  • weitere Vorschriften zum Bank- und Kapitalmarktrecht
  • AGB-Banken und Sparkassen
  • Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MARisk)

Zur Ergänzungslieferung
Die Richtlinie (EU) 2021/338 vom 16. Februar 2021 bündelte kapitalmarktrechtliche Maßnahmen zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der COVID 19-Pandemie. Sie änderte die Richtlinie 2014/65/EU (MiFID) durch den sog. MiFID Quick Fix, sowie die Kapitaladäquanzrichtlinie (CRD). Ebenfalls in diesem Zusammenhang sind Erleichterungen im Prospektrecht zu sehen, die sich in der Prospekt-VO niedergeschlagen haben.
Die Benchmark-VO und die OTC-Derivate-VO sowie die Durchführungs-Verordnungen hierzu erfuhren Änderungen im Hinblick auf die Ausnahme bestimmter Devisenkassakurs-Referenzwerte aus Drittstaaten und die Bestimmung von Ersatz-Referenzwerten für bestimmte eingestellte Referenzwerte, sowie Vorschriften zum Clearing und zum Risikomanagement von Derivaten. Diese Änderungen stellen inhaltlich Maßnahmen zur Regelung des Übergangs nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU dar.
Im Bereich der Großkreditregulierung wurden die EBA-Leitlinien zur Festlegung der Bedingungen für die Anwendung der alternativen Behandlung von Risikopositionen von Instituten im Zusammenhang mit "Triparty-Rückkaufsvereinbarungen" nach Artikel 403 Absatz 3 CRR für Großkreditzwecke aufgenommen. Besondere Meldepflichten für Marktrisiken hat die DurchführungsVO (EU) 2021/453 zum Gegenstand. Ferner ist die VO (EU) 2021/23 über einen Rahmen für die Sanierung und Abwicklung zentraler Gegenparteien in die Sammlung aufgenommen worden.
Die nationale Gesetzgebung brachte darüber hinaus durch das Gesetz zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche Änderungen des Geldwäschegesetzes und des Strafgesetzbuchs mit sich. Ebenfalls neu aufgenommen wurden die Wohnimmobiliendarlehensrisikoverordnung und die Finanzstabilitätsdatenerhebungsverordnung.
Neu aufgenommen wurde das RS 02/2021 zu Mindestanforderungen an Informationssysteme zur Bereitstellung von Informationen für Bewertungen im Rahmen einer Abwicklung (MaBewertung).
Die Verordnungsgebung der EZB fand in dieser Ergänzungslieferung zweifach ihren Niederschlag. Nachdem die Mindestreserve-VO (EU) 2021/378 der Europäischen Zentralbank neu verkündet wurde, wird sie nun in der Sammlung berücksichtigt. Außerdem hat die EZB-Bilanzstatistik-VO ihren Platz in der Sammlung gefunden.

Zielgruppe
Für Banken, Sparkassen, Kreditinstitute, Finanzdienstleistungsunternehmen, Wertpapierhandel, Bankaufsichtsbehörden, Richterschaft, Rechtsanwaltschaft, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...