Erschienen: 01.01.2005 Abbildung von Bremer | Religionsstreitigkeiten | Reprint 2011 | 2005

Bremer

Religionsstreitigkeiten

Volkssprachliche Kontroversen zwischen altgläubigen und evangelischen Theologen im 16. Jahrhundert

Reprint 2011 2005. Buch. X, 339 S. 4 s/w-Abbildungen. Hardcover

M. Niemeyer. ISBN 978-3-484-36604-6

Format (B x L): 15,5 x 23 cm

Gewicht: 658 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Frühe Neuzeit; 104

Produktbeschreibung

Es gibt eine Vielzahl germanistischer Studien zum Themenkomplex 'Streit/Streitkultur'. Die Anfänge des medial vermittelten Streitens in der Volkssprache sind bisher aber nicht von literaturwissenschaftlicher Seite untersucht - anders als etwa von der historischen Dialoganalyse. Diese Lücke soll mit diesem Buch geschlossen werden. Deswegen stehen in seinem Zentrum rhetorikgeschichtliche Studien zu den Religionsstreitigkeiten des 16. Jahrhunderts. Im ersten Teil wird aus den Streitschriften selbst - sie sind als Textsorte der Polemik nicht Gegenstand rhetorischer Lehrbücher - deren rhetorische Physiognomie entwickelt. Es folgen drei darstellende Einzelfalluntersuchungen: 1. Der Streit um Martin Luthers 'Adelsschrift' (1520), 2. der zunächst lateinisch, dann deutsch geführte Streit um Friedrich Staphylus' 'Theologiae Martini Lutheri Trimembris Epitome' (1558), 3. der Streit um Lucas Osianders 'Warnung Vor der Jesuiter blut durstigen Anschlägen' (1585). Im zweiten Teil wird nach den Intentionen und Dimensionen der Religionsstreitigkeiten gefragt und eine kulturhistorisch-soziologische Einordnung vorgenommen. Im dritten Teil werden exemplarisch Konversionsberichte, Predigten, katechetische Texte, Lieder, Gebete und das Theater im Hinblick auf ihr religionspolemisches Potential untersucht. Abschließend wird ein Ausblick auf den Fortgang der Religionsstreitigkeiten im 17. Jahrhundert gegeben.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...