Detailsuche

Brasser

Rosenzweig als Leser

Kontextuelle Kommentare zum »Stern der Erlösung«
Reprint 2013 2004. Buch. VII, 613 S. Hardcover
M. Niemeyer ISBN 978-3-484-65144-9
Format (B x L): 15,5 x 23 cm
Gewicht: 916 g
In deutscher und englischer Sprache
Das Werk ist Teil der Reihe:
Der Stern der Erlösung (1921) von Franz Rosenzweig (1886–1929) gehört zu den großen systematischen Werken der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Zugleich ist es der– für viele Interpreten heute noch aktuelle– Versuch, ein neues jüdisches Selbstverständnis im Rückgriff auf die Bibel und in Abgrenzung vom assimilierten Judentum zu begründen. Was sind die Quellen, aus denen Rosenzweig seine Inspiration schöpft? Mit welchen philosophischen und theologischen Autoren tritt er– ausdrücklich oder latent– in ein Gespräch? Wie verwandelt er diese Quellen und wie bezieht er sich auf sie in seinen Argumentationen? In 24 Beiträgen werden ausgewählte Passagen des Stern der Erlösung auf diese Fragen hin untersucht. Dabei fällt ein neues, oft überraschendes Licht auf Rosenzweigs Denken.
Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
159,95 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bvxtu
Herausgegeben von: link iconMartin Brasser