Detailsuche

Brandt

Tendenzschutz in öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

2008. Buch. XXII, 265 S. Softcover
Peter Lang ISBN 978-3-631-57001-2
Format (B x L): 14,8 x 21 cm
Gewicht: 390 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
In Medienunternehmen ist die Beteiligung der Interessenvertretung der Arbeitnehmer aufgrund des Tendenzschutzes vielfach eingeschränkt. Grund hierfür ist die besondere Stellung der Medienunternehmen bei der öffentlichen Meinungsbildung. Die geistig-ideelle Zielsetzung dieser Unternehmen darf nicht durch Beteiligungsrechte des Betriebs- oder Personalrats beeinflußt werden. Im Gegensatz zu privaten Medienunternehmen fehlt im öffentlich-rechtlichen Bereich eine einheitliche Tendenzschutzregelung. Die Arbeit befaßt sich mit den unterschiedlichen Tendenzschutzregelungen im rundfunkrechtlichen Personalvertretungsrecht. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkungen der Regelungen für die einzelnen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Daneben geht die Verfasserin auf die Grundlagen des rundfunkrechtlichen Tendenzschutzes, die einzelnen Voraussetzungen für sein Eingreifen und die historische Entwicklung ein.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
69,95 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/tmwtx