Detailsuche

Brandt

Die Angleichung des polnischen und tschechischen Kartellrechts an das EU-Recht

2002. Buch. 228 S. Softcover
w.e.b. Universitätsverlag ISBN 978-3-935712-24-8
Format (B x L): 17 x 24 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Der EU-Beitritt der mittel- und osteuropäischen Staaten und die zu seiner Vorbereitung abgeschlossenen Assoziierungsabkommen mit der EG machen weitreichende Angleichungen des Wirtschaftsrechts der Beitrittsstaaten an das EU-Recht erforderlich. Im vorliegenden Buch wird dieser Prozess am Beispiel der Harmonisierung des Kartellrechts Polens und der Tschechischen Republik untersucht. Analysiert werden:

- die wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen der Assoziation,
- die Angleichungsverpflichtungen im Bereich des zwischenstaatlichen und nationalen Wettbewerbsrechts,
- der aktuelle Stand der Harmonisierung der polnischen und tschechischen Gesetzgebung mit dem geltenden Gemeinschaftsrecht auf der Grundlage der 2001 in Kraft getretenen Kartellgesetze und
- praktische Aspekte der Umsetzung der kartellrechtlichen Regelungen.
Im Anhang sind dokumentiert:

- das relevante Assoziationsrecht im Wortlaut und
- der Text der polnischen und tschechischen Kartellgesetze in englischer Übersetzung.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
25,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/txsn