Detailsuche

Bramhoff

Das Underpricing-Phänomen bei kleinen Unternehmen

2014. Buch. xviii, 181 S.: 34 s/w-Abbildungen, 14 s/w-Tabelle, Bibliographien. Softcover
Springer Gabler ISBN 978-3-658-06087-9
Format (B x L): 14,8 x 21 cm
Gewicht: 269 g
Underpricing bezeichnet bei einer Aktienneuemission die positive Differenz zwischen Sekundärmarkt- und Emissionskurs. Sandra Bramhoff untersucht das Underpricing-Phänomen bei kleinen Unternehmen in Deutschland im Zeitraum von Oktober 2005 bis März 2011. Mittels des Verfahrens der multiplen Regressionsanalyse zeigt sie, dass Kosten adverser Selektion im Sekundärmarkt eine wichtige Rolle bei der Erklärung des Underpricing-Phänomens spielen, während das Börsensegment und die Profitabilität eines Unternehmens vor seinem IPO nur einen geringen Einfluss haben. Zudem weist die Autorin nach, dass es im Entry Standard zu mehr systematischen Fehlern beim Pricing kommt als im Regulierten Markt.

Zielgruppe

Research

Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
54,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bfpzsu
Wirtschaftswissenschaftliche Studie