Detailsuche

Brameshuber / Graubohm

Instandsetzung wasserbeaufschlagter Mauerwerkbauteile - Einfluss einer Wasserbeaufschlagung auf Eigenschaften von Mauerwerk und Bauteilbekleidungen, Austrocknungsmaßnahmen und deren Wirkung. Abschlussbericht

2008. Buch, Buch. 138 S.
Fraunhofer IRB ISBN 978-3-8167-7640-6
Das Werk ist Teil der Reihe:
In den letzten Jahren führten in Europa immer häufiger extreme Niederschläge zu größeren Überschwemmungen, die erhebliche Schäden an Gebäuden und Infrastruktur verursacht haben. Mauerwerkbauteile werden infolge dieser außergewöhnlichen Wetterereignisse meist langzeitig stark durchfeuchtet bzw. oft vollständig wassergesättigt. Bislang ist jedoch nicht bekannt, inwieweit dadurch die Festigkeits- und Gebrauchseigenschaften des Mauerwerks negativ beeinflusst werden. Im Rahmen des mit Mitteln des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung geförderten Forschungsprojektes sollte der Einfluss einer intensiven und langzeitigen Wassereinwirkung auf die wesentlichen mechanischen Eigenschaften von Mauerwerkbauteilen experimentell untersucht und beurteilt werden, um zukünftig fehlerhafte oder unzureichende Zustandsbeurteilungen der betroffenen Bauteile sowie nicht geeignete Instandsetzungsmaßnahmen und damit verbundene Bauschäden vermeiden zu können. Daneben sollte in einer Literaturrecherche eine Übersicht der sich mit der Thematik "Hochwasser" befassenden Literatur erarbeitet werden. Die Arbeit soll dazu beitragen, unnötige Kosten bei der Zustandsbeurteilung und Instandsetzung von Hochwasserschäden zu reduzieren. Die Untersuchungen erfolgten an allen 4 Mauersteinarten - Mauerziegel, Kalksandsteine, Porenbetonsteine sowie Leichtbeton- und Betonsteine -. jeweils an repräsentativen und hinsichtlich ihrer Anwendung bedeutenden Mauersteinsorten mit sinnvollen Mörtelkombinationen und praxisüblichen Wandbekleidungen für den Innen- und Außenbereich. Die Versuche wurden an ungeputzten Einzelsteinen, an einseitig bzw. beidseitig geputzten Einzelsteinen sowie an ungeputzten Verbundprüfkörpern durchgeführt. Die Untersuchungen haben ergeben, dass der Einfluss einer intensiven und Iangzeitigen Hochwassereinwirkung auf die mechanischen Eigenschaften von Mauerwerkbauteilen nach anschließender Rücktrocknung auf den Ausgangsfeuchtegehalt als relativ gering einzustufen ist. Sowohl bei den Druck- als auch bei den Zugversuchen an Einzelsteinen konnte gezeigt werden, dass die mechanischen Eigenschaftswerte nach der Rücktrocknung auf den Ausgangszustand in den meisten Fällen über den Wert vor der Wasserlagerung angestiegen sind oder das ursprüngliche Festigkeitsniveau wieder nahezu erreicht haben. Die Untersuchungen an den geputzten Einzelsteinen haben ergeben, dass nicht nur die Außen- sondern auch die Innenputze nach der Rücktrocknung ähnlich hohe bzw. höhere Haftzugfestigkeitswerte erreichen, als vor der Wasserbeanspruchung.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
37,50 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bwdbz