Erschienen: 09.08.2010 Abbildung von Bramboeck | Die Wiener Jazzszene Eine Musikszene zwischen Selbsthilfe und Institution | 2010

Bramboeck

Die Wiener Jazzszene Eine Musikszene zwischen Selbsthilfe und Institution

Eine Musikszene zwischen Selbsthilfe und Institution

lieferbar (3-5 Tage)

2010. Buch. 194 S. Hardcover

Peter Lang Frankfurt. ISBN 978-3-631-59652-4

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 410 g

Produktbeschreibung

Jazz aus Oesterreich? Wurde dieser Aussage noch vor einigen Jahren mit grosser Skepsis entgegnet, so verfuegt Wien heute ueber eine der vitalsten, innovativsten und vielfaeltigsten Jazzszenen Europas. Dieses Buch befasst sich erstmals mit soziologischen und oekonomischen Rahmenbedingungen der Wiener Jazzszene und erhellt bisher unbeachtete Aspekte der Arbeits- und Produktionsbedingungen von Jazzmusikern in Wien. Auch die oeffentliche Foerdersituation und ihre Folgen fuer den Jazz in Wien werden untersucht und dargestellt. Die Ergebnisse der Arbeiten an diesem Buch zeigen: Suboptimalen Arbeits- und Produktionsbedingungen zum Trotz greifen Protagonisten der Wiener Jazzszene als professionell agierende und organisierte Szenemitglieder zu bemerkenswerter Selbsthilfe.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...