Detailsuche

Brall-Tuchel

Hochzeiten in transkultureller Perspektive

Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Instituts für Internationale Kommunikation e. V.
2016. Buch, geheftet. 200 S.
Düsseldorf University Press DUP ISBN 978-3-95758-022-1
Das Werk ist Teil der Reihe:
Hochzeiten sind Rituale, die Übergänge im Leben von Personen und ihren Gruppen regeln. Der Jubiläumsband zum 25-jährigen Bestehen des Instituts für Internationale Kommunikation e. V. in Düsseldorf und Berlin untersucht Formen und Funktionen dieses wichtigen sozialen Rituals in Geschichte und Gegenwart. Fächerübergreifend werden Theorie, historische Entwicklungen, inner- und transkulturelle Bedeutung von Hochzeit und Eheschließung unter kulturwissenschaftlicher Perspektive betrachtet.
Antike, mittelalterliche und vormoderne Gesellschaften betonen in ihren Hochzeitskonzepten stärker den Aspekt der Nützlichkeit und dienen der Moderne als beschönigender oder verzerrender Spiegel. In der Gegenwart zeichnen sich divergente, teils gegenläufige Tendenzen ab: Einerseits kommt es zu einer Verschmelzung und Hybridisierung konventioneller Rituale, aber auch zu Bemühungen um Wiederherstellung traditioneller Gewohnheiten. Andererseits gibt es moderne Ansätze zu einer globalen, transkulturellen Geschlechterordnung mit enormer Auswirkung auf die künftige Heiratspraxis.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
29,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bkxwjh
Herausgegeben von: link iconHelmut Brall-Tuchel