Detailsuche

Bracht

Geldlose Zeiten und überfüllte Kassen

Sparen, Leihen und Vererben in der ländlichen Gesellschaft Westfalens (1830-1866)
2013. Buch. XII, 496 S. Hardcover
De Gruyter ISBN 978-3-8282-0578-9
Format (B x L): 17 x 24 cm
Gewicht: 1000 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Anhand drei ländlicher Orte in unterschiedlichen Regionen Westfalens untersucht der Autor für den Zeitraum 1830-1866 Kredite, Sparguthaben und Landtransaktionen. Welche finanziellen Möglichkeiten standen den Haushalten zu Verfügung und welche Gründe für Vermögenstransaktionen waren entscheidend? Diskutiert werden dabei Modelle des Familienzyklus, der Altersvorsorge und -versorgung. Die Studie geht mikrohistorisch in die Tiefe und leistet aus dem Vergleich der Orte heraus einen Beitrag zur Generalisierung.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
68,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/baqkzb