Detailsuche

Bär

Hafenökonomien im Ostseeraum

Seehafencontainerterminals als Schnittstellen in internationalen Transportlogistikabläufen
2015. Buch. xviii, 336 S.: 41 s/w-Abbildungen, 25 s/w-Tabelle, Bibliographien. Softcover
Springer VS ISBN 978-3-658-10730-7
Format (B x L): 14,8 x 21 cm
Gewicht: 468 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Michael Bär untersucht Strukturen von Containerseehäfen im Ostseeraum, denn Containerterminals sind wichtige Schnittstellen bei der räumlichen Ausdehnung weltweit organisierter Transportlogistikabläufe. Der Autor nimmt eine Analyse zur logistischen Integration von Containerterminals des Schifffahrtsgebiets Ostseeraum als Schnittstellen in internationalen Transportlogistikabläufen vor und zieht dabei Ansätze zur Erklärung globaler Wertschöpfungs- und Warenketten heran. Das verbindende Element ergibt sich aus der Annahme, dass kettenartige Transportabläufe mit Aussagen dieser theoretischen Erklärungsansätze unterlegt werden können.

Zielgruppe

Research

Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
69,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bjazkz
Sozialwissenschaftliche Studie