Detailsuche

Boyken / Immer

Texturen der Wunde

Konstellationen deutschsprachiger Nachkriegslyrik
2016. Buch. 296 S. Softcover
Königshausen & Neumann ISBN 978-3-8260-5851-6
Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm
Einleitung – T. Boyken / N. Immer: Dichtung und Trauma. Schmerzensspuren in der deutschsprachigen Nachkriegslyrik – Prolog – B. Meyer-Sickendiek: Von der Gefährdung zur Traumatisierung. Die lyrische Verarbeitung des Zweiten Weltkriegs in Gedichten von Horst Lange bis Rose Ausländer – I. Ästhetik des Traumas – D. Orth: Zyklen eines Traumas. Struktur und Komposition in Nelly Sachs’ Lyrikband In den Wohnungen des Todes – N. Immer: Die ewige Wunde des Geistes. Hans Egon Holt­husens Kriegs- und Trauerlyrik – J. Kanning: Die Stimme der Toten. Lyrik von Sinti und Roma über den Holocaust als Völkermord – T. Dörfelt-Mathey: Duell mit seiner Stimme. Literarische Trauma-Arbeit bei Norbert Elias – II. Poetik des Traumas – T. Boyken: Das Gedicht als Wiedergänger. Versprachlichung und Ästhetisierung des Traumas in den frühen Gedichten Karl Krolows – I.-K. Patrut: Paul Celans Wunden-Schrift – J. Urbich: Apellnische Schnitte. Überlegungen zu den Bedingungen der Darstellungsform in Bertolt Brechts Kriegsfibel – J. Ewen: Die Ammer singt ein traurig’ Lied. Zu Wilhelm Lehmanns Naturlyrik der Nachkriegszeit – III. Metaphorik des Traumas – I. Irsigler: Arbeit am Trauma. Religiöse und mythische Referenzen in der Lyrik von Hans Carossa, Elisabeth Langgässer, Günter Eich und Ingeborg Bachmann – E. Dueck: Ein Gespräch über Blumen. ‚Wirklichkeit’ und botanische Begriffe in der Lyrik Paul Celans und Gottfried Benns – T. Lörke: Traumatische Umbesetzung. Die pervertierte Frohe Botschaft in Peter Huchels Dezember 1942 – M. Gotterbarm: Verwunden, um zu heilen - Johannes R. Bechers lyrische Mission nach der Rückkehr aus dem Exil und in der unmittelbaren Nachkriegszeit (1945-1948) – Epilog – C. Blasberg: Versteckte Geschichte(n). Überlegungen zur Lyrik der 1970er Jahre
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
48,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bkoqov
Herausgegeben von: link iconThomas Boyken und link iconNikolas Immer