Detailsuche

Bourdieu

Homo academicus

1992. Buch. 455 S. Softcover
Suhrkamp ISBN 978-3-518-28602-9
Format (B x L): 10,8 x 17,6 cm
Gewicht: 266 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Homo academicus ist eine soziologische Analyse der universitären Welt. Der Homo academicus - dieser Klassifizierer unter Klassifizierenden - wird seinen eigenen Wertungen unterworfen. Weder bei Durkheim noch bei Levi-Strauss geht es darum, jene 'Formen der Klassifikation', die der Wissenschaftler anwendet, zu analysieren und in den sozialen Strukturen der universitären Welt die Grundlagen der Kategorien des professoralen Verstehens auszumachen. Die entschiedensten Fortschritte der Sozialwissenschaft sind aber gerade dann zu erwarten, wenn diese in ihren Bemühungen nicht locker läßt, die soziologische Vernunft einer soziologischen Kritik zu unterziehen, was heißt: die soziale Genese ihrer Denkkategorien und Konzepte aufzuzeigen.'Die Objektivierung des objektivierenden Subjekts läßt sich nicht umgehen.' Pierre Bourdieu
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
24,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bfrzw
Von: link iconPierre Bourdieu, Pierre Bourdieu, am 1. August 1930 in Denguin (Pyrénées Atlantiques) geboren, besuchte dort das Lycée de Pau und wechselte 1948 an das berühmte Lycée Louis-le-Grand nach Paris. Nachdem er die Eliteschule der École Normale Supérieure durchlaufen hatte, folgte eine außergewöhnliche akademische Karriere. Von 1958 bis 1960 war er Assistent an der Faculté des lettres in Algier, wechselte dann nach Paris und Lille und wurde 1964 Professor an der École Pratique des Hautes Études en Sciences Sociales. Im selben J. Übersetzt von: link iconBernd Schwibs