Detailsuche

Bourdieu

Soziologische Fragen

1993. Buch, Buch. 256 S.
Suhrkamp ISBN 978-3-518-11872-6
Format (B x L): 10,8 x 17,7 cm
Gewicht: 161 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Soziologische Fragen - damit sind die Fragen, die die Soziologie (sich) stellt, ebenso gemeint wie die Fragen, die ihr gestellt werden. Pierre Bourdieu hat nie verhehlt, daß die Selbstbefragung und die Fremdbefragung der Soziologie, und das heißt ihre Reflexivität, ein grundlegendes Moment wenn nicht 'der', so doch 'seiner' Soziologie darstellt. Nur wenn der Soziologe sich bewußt ist, was er untersucht und wovon er spricht, vor allem: in welchem Kontext und aus welcher Perspektive, besteht eine Chance, daß die Soziologie nicht zur Sozialtechnologie verkommt und beizutragen vermag zur Verwirklichung noch immer uneingelöster Forderungen und Versprechungen der Aufklärung. So sind auch die in diesem Band versammelten Texte, Interviews und Vorträge, über die jeweilige Darstellung und Analyse ihres Themas hinaus - zur Soziologie der Intellektuellen, über Sprache und Markt, politische Meinung und politisches Handeln, zum Begriff der Zensur und des Feldes, über Geschmack und Geschmackswandel, Meinungsumfragen, soziale Voraussetzungen des Sports -, eine praktische Demonstration des methodischen Gebrauchs der Reflexivität im Denken Bourdieus.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
14,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/scfhi
Von: link iconPierre Bourdieu. Übersetzt von: link iconBernd Schwibs und link iconHella Beister