Detailsuche

Botz / Sprengnagel

Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte

Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker
2. ergänzte Neuauflage Auflage 2008. Buch. 685 S. Softcover
Campus ISBN 978-3-593-38120-6
Format (B x L): 14 x 21,3 cm
Gewicht: 943 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Seit der Waldheim-Affäre 1986/87 kann die NS-Vergangenheit Österreichs nicht länger "verdrängt" werden: der Beitrag vieler Österreicher zum Nationalsozialismus und zur Vernichtungspolitik, die unterschiedliche Rolle von Antisemitismus und Widerstand sowie das autoritäre Regime in Österreich vor dem "Anschluß". Mit der deutschen Vereinigung wurde zudem die Frage nach der Identität zwischen "deutscher Geschichte" und "österreichischer Nation" neu aufgeworfen. In diesem Band werden diese Fragen durchaus kontrovers diskutiert und die Vielfalt heutiger Geschichtsinterpretationen umfassend dargelegt - von den aufklärerischen Anstrengungen der Zeitgeschichte bis zu populären, traditionellen Geschichtsbildern, die sich als erstaunlich resistent erweisen. Die Neuauflage wurde um ein aktuelles Nachwort sowie offizielle Reden österreichischer Politiker aus der Zeit von 1988 bis 2007 ergänzt.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
49,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bjkld
Herausgegeben von: link iconGerhard Botz und link iconGerald Sprengnagel