Detailsuche

Bossinade

Poststrukturalistische Literaturtheorie

2000. Buch. xii, 223 S.: Bibliographien. Softcover
J.B. Metzler ISBN 978-3-476-10324-6
Format (B x L): 12 x 19 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Dieser Band informiert über Geschichte, Theorie und Methodik der poststrukturalistischen Literaturtheorie und stellt ihre grundlegenden Begriffe dar. Die Autorin diskutiert die zentralen Themen wie etwa Kritik des Zeichenkonzepts Saussures (Lacan, Kristeva und Derrida), Text als Symptom, Intertextualität, Metapher und Allegorie (Paul de Man), Symboltheorie und Erzählung (Lévi-Strauss), Subjekt Autobiographie und Autorschaft (Foucault) und beschreibt unterschiedliche Lektürekonzepte (Lektüre des Unbewussten, Dekonstruktion).
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
17,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bkebr
Die zentralen Begriffe Geschichte, Theorie und Methodik Zu den Schriften Saussures, Lacans, Kristevas, Derridas, de Mans, Lévi-Strauss u.a.