Detailsuche

Boss / Gern / Meier

Mehr Wachstum in Europa durch eine Koordination Wirtschaftspolitik ?

Zur Kombination von Geld- und Lohnpolitik sowie zur Steuerharmonisierung in der EU.
2004. Buch. XII, 144 S.: 9 s/w-Tabelle, Bibliographien. Hardcover
Springer ISBN 978-3-540-23396-1
Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm
Gewicht: 409 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Das Buch greift die Frage auf, ob über die Koordination makroökonomischer Politikbereiche EU-Wachstum auf mittlere Sicht stimuliert werden kann. Im Rahmen eines theoretischen Modells wird gezeigt, dass die Koordination von Geldpolitik und Lohnsetzung unter bestimmten Bedingungen Produktion und Beschäftigung zeitweise erhöhen kann. Quantifiziert werden die Effekte im Rahmen eines makroökonomischen Mehrländer-Modells. Eine kritische Würdigung der tatsächlichen Entwicklung in den Vereinigten Staaten, den Niederlanden und Irland zeigt, dass der Einfluss der Koordination zumeist stark überschätzt wird und sich in Europa gravierende Umsetzungsprobleme stellen. Im Buch werden auch steuerpolitische Fragen diskutiert. Im Ergebnis spricht vieles dafür, dass Steuerwettbewerb das Potentialwachstum eher stärken kann als eine Steuerharmonisierung.

Zielgruppe

Research

Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
59,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/ceqa
Wirtschaftswachstum wird als entscheidende Voraussetzung zur Lösung verschiedener Probleme gesehen. Dieses Buch untersucht die wichtige Frage, ob das ungenügende Wachstum in Europa durch Koordination der makroökonomischen Politik gefördert werden kann