Detailsuche

Borries

Lebendiges Geschichtslernen

Bausteine zu Theorie und Pragmatik,Empirie und Normfrage
2003. Taschenbuch. 450 S. Softcover
Wochenschau ISBN 978-3-89974-091-2
Das Werk ist Teil der Reihe:
Bodo von Borries ist vor allem durch seine zahlreichen und großen Arbeiten zur empirischen Erforschung des Geschichtsbewusstseins bekannt geworden. Er hat jedoch auch bedeutende Standards zu Theorie, Pragmatik und normativer Dimension des historischen Lernens gesetzt.
Dieser Band sammelt wesentliche Aufsätze und unveröffentlichte Vorträge von Bodo von Borries, die eine Gesamtschau seines facettenreichen Werkes ermöglichen.

Inhaltsverzeichnis:

1. "Historie für Bürger(innen) im 21. Jahrhundert" - Thematische Innovationen jenseits politischer Nationalgeschichte
1.1. Männergeschichte für Mädchengehirne? (1975)
1.2. Umweltgeschichte - Vergessene Einsichten und neuartige Herausforderungen (1988)
1.3. Interdependenzen zwischen historischer Reflexion und informations- und kommunikations technologischer Bildung (1996)

2. "Geschichte als 'Denkfach' - ja sicher, aber wie?" - Methodische Differenzierung, Inten sivierung und Öffnung
2.1. Zur Mikroanalyse historischer Lernprozesse in und neben der Schule. Beobachtungen an exemplarischen Fällen (1985)
2.2. Historische Projektarbeit: "Größenwahn" oder "Königsweg"? (1997)
2.3. Das Fach Geschichte im Spannungsfeld von Stoffkanon und Kompetenzentwicklung (2002)

3. "Geschichtsunterricht ohne Monopol" - Außerschulische Lernorte und trans-kognitive Lernchancen
3.1. Könige, Ketzer und Sklaven. Historischer Roman und politische Sozialisation (1978)
3.2. Geschichte im Spiel- und Dokumentarfilm. Fach- und mediendidaktische Überlegungen (1985)
3.3. Präsentation und Rezeption von Geschichte im Museum (1997)

4. "Weiße Flecken unterrichtlicher Praxis oder Versäumnisse geschichtsdidaktischer Re flexion.?" - Fundamentale Theoriefragen
4.1. Perspektivenwechsel und Sinnbildungsfiguren im Umgang mit der Geschichte (2000)
4.2. Die Bildung von Identitäten - Was Erinnern und Vergessen nutzen und schaden können (2002)
4.3. Historische Sinnbildung, geschichtliches Denken und Orientierung im historischen Konti nuum unserer Gesellschaft (2002)

5. "Keine Fliegenbeinzählerei" - Empirische Studien als Basis theoretischer Modelle, normativer Setzungen und praktischer Entscheidungen
5.1. "Reifung" oder "Sozialisation" des Geschichtsbewußtseins? Zur Rekonstruktion einer vor schnell verschütteten Kontroverse (1987)
5.2. Geschichtsbewußtsein bis zur Pubertät. Empirische Befunde aus Befragung und Interviews (1990)
5.3. Von gesinnungsbildenden Erlebnissen zur Kultivierung der Affekte? Über Ziele und Wirkun gen von Geschichtslernen in Deutschland (1992)

6. "Wer sich des Vergangenen nicht erinnert, ist verurteilt." - Historische Analysen und normative Überlegungen
6.1. Vernichtungskrieg und Judenmord in den Schulbüchern beider deutscher Staaten seit 1949 (2000)
6.2. Vorbilder im Geschichtsunterricht (2000)
6.3. Zwischen "Wurzelsuche" und "Verunsicherung". Geschichtslernen für Mehrheit und Minder heiten unter interkulturellen Bedingungen (2000)

Fundstellennachweise
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
48,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bgosv