Detailsuche

Borowski

Die Glaubens- und Gewissensfreiheit des Grundgesetzes

1., Aufl. 2006. Buch. XXXIV, 837 S. HardcoverISBN 978-3-16-148565-7
Gewicht: 1275 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Das Grundrecht der Glaubens- und Gewissensfreiheit steht im Zentrum einer ganzen Reihe fundamentaler Kontroversen, beispielsweise des Streits um das Kruzifix in der Schule, um das religiöse Kopftuch muslimischer Lehrerinnen oder um das Schächten. Strukturelle Besonderheiten der Glaubens- und Gewissensfreiheit und ihr Verhältnis zu den staatskirchenrechtlichen Artikeln des Grundgesetzes stellen den Interpreten vor besondere Herausforderungen. Martin Borowski unternimmt es, diesen besonders traditionell geprägten Komplex vor dem Hintergrund der Erkenntnisse der modernen Grundrechtsdogmatik zu rekonstruieren. Dies umfaßt insbesondere die exakte Analyse des Verhältnisses grundrechtlicher Rechte und staatskirchenrechtlicher Berechtigungen, der kollektiven und der individuellen Seite der Glaubensfreiheit, eine eingehende Untersuchung der Definition von "Religion" sowie der Schrankenseite der Glaubens- und Gewissensfreiheit.
vergriffen, kein Nachdruck
Webcode: beck-shop.de/qrfx