Detailsuche

Borodziej / Puttkamer

Europa und sein Osten

Geschichtskulturelle Herausforderungen
2012. Buch. VI, 174 S. Hardcover
De Gruyter Oldenbourg ISBN 978-3-486-71593-4
Format (B x L): 14,8 x 21 cm
Gewicht: 370 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Der Auftakt-Band der Reihe „Europas Osten im 20. Jahrhundert“ versammelt die Beiträge der gleichnamigen Tagung, mit der das Imre Kertész Kolleg Jena im Sommer 2011 seine Tätigkeit aufgenommen hat. Er diskutiert historische, politische, filmische und museale Zugänge zu den Erfahrungen des östlichen Europas im 20. Jahrhundert und fragt danach, welche geschichtskulturellen Herausforderungen sich daraus für eine gesamteuropäische Erinnerung ergeben. Die Bandbreite der internationalen Beiträger aus Wissenschaft, Museen, Publizistik, Kunst und Politik spiegelt die Relevanz der Forschungsthemen des Kollegs: Wlodzimierz Borodziej (Warschau/Jena), Jan Culík (Glasgow), Taja Vovk van Gaal/Constanze Itzel (Brüssel), Volkhard Knigge (Weimar), Pawel Machcewicz (Warschau/Danzig), Jiri Menzel (Prag), Adam Michnik (Warschau), Joachim von Puttkamer (Jena), Milan Ristovic (Belgrad), Irina Scherbakowa (Moskau), Maria Todorova (Urbana Champaign), Stefan Troebst (Leipzig)

Zielgruppe

Das Buch richtet sich an Historiker/innen mit dem Schwerpunkt Zeitgeschichte, osteuropäische Geschichte, an Publizisten und Museumswissenschaftler.

Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
39,95 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/yevqn