Detailsuche

Born

Die Geschichte der Lengefelder Warte

Ein geschichtlicher Rückblick im Wandel der Zeit - seit 1367 -
2017. Buch. 208 S. GEKL. Hardcover
Rockstuhl Verlag ISBN 978-3-95966-243-7
Format (B x L): 14.9 x 21.6 cm
Gewicht: 503 g
Autor: Eberhard Born, Festeinband, 208 Seiten mit 94 Abbildungen. Wer kennt es nicht, das Ausflugslokal "Lengefelder Warte" an der Bundesstraße 247 innerhalb der Gemarkungsgrenze von Lengefeld gelegen, früher Appentaler Warte und auch das Tor zum Eichsfeld genannt. Die Grenze zwischen dem ehemaligen Mühlhäuser Gebiet und dem Eichsfeld bildete der Landgraben mit seinen Warten. Landschaftlich besonders reizvoll sind die nach Norden hin angrenzenden kleinen Höhenrücken des Eichsfeldes. Nach Süden ist die Warte umgeben von Eichen- und Buchenwäldern der Gemarkung Lengefeld mit weitem Blick in die Mühlhäuser Senke. So präsentiert sich das heutige Hotel-Restaurant "Lengefelder Warte" besonders einladend, freundlich, eindrucksvoll und empfangsbereit für seine Gäste. Als gebürtiger Lengefelder bestand bei mir schon seit Jahren das Verlangen, diese interessante Geschichte des Landgrabens und der Lengefelder Warte etwas tiefgründiger und näher zu betrachten. Nun im Ruhestand, ist mir die Zeit gegeben mir diesen Wunsch zu erfüllen und mich etwas intensiver mit der Entstehung des Landgrabens und somit auch der Geschichte der "Lengefelder Warte" zu befassen und den Werdegang dieser alten Wehranlage mit ihrer wechselvollen Geschichte nachzuvollziehen. (Aus dem Vorwort von Eberhard Born)
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
GEKL
24,95 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bwesho