Detailsuche

Bormann / Irlenborn

Religiöse Überzeugungen und öffentliche Vernunft

Zur Rolle des Christentums in der pluralistischen Gesellschaft
2008. Buch. 392 S. Softcover
Verlag Herder ISBN 978-3-451-02228-9
Format (B x L): 13,9 x 21,4 cm
Gewicht: 542 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Die Frage nach der Bedeutung religiöser Überzeugungen für den öffentlichen Diskurs ist derzeit tagespolitisch wie akademisch von besonderer Dringlichkeit. Die Quaestio greift sie auf unter dem Leitgedanken der "öffentlichen Vernunft", der als Bindeglied zwischen der neueren religionsphilosophischen und der zeitgenössischen politischen Ethik verstanden werden kann.

Mit Beiträgen von:

Arnold Angenendt, Ernst-Wolfgang Böckenförde, Franz-Josef Bormann, Karl Gabriel, Stefan Grotefeld, Ludger Honnefelder, Bernd Irlenborn, Detlef Pollack, Friedo Ricken SJ, Thomas Schärtl, Thomas M. Schmidt, Eberhard Schockenhoff, Magnus Striet, Stefan Wild, Werner Wolbert.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
39,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/rkae