Detailsuche

Borggrefe / Lüpkes / Huvenne / Beneden

Hans Vredeman de Vries und die Renaissance im Norden

2002. Buch. 399 S.: 478 Illustrationen. Hardcover
Hirmer ISBN 978-3-7774-9470-8
Format (B x L): 30 x 24,5 cm
Mit Hans Vredeman de Vries feierte die Renaissancemalerei ihren Triumph im Norden Europas. Dieser Katalog bietet mit zahlreichen Abbildungen sowie Aufsätzen internationaler Autoren erstmals eine umfassende Darstellung seines beeindruckenden Gesamtwerkes und liefert einen Überblick über die kulturelle Entwicklung dieser Epoche.

Der grandiose Erfolg von Hans Vredeman de Vries (1526-1609) ist eng mit dem Aufstieg seiner Wirkungsstätte Antwerpen zum bedeutendsten europäischen Verlagsort für Druckgraphik verbunden. Mit seinen erfindungsreichen Architektur- und Ornamententwürfen prägte er den Stil der Renaissance in Nordeuropa. Zugleich verkörpert er mit seiner Tätigkeit am Prager Hof Kaiser Rudolfs II. und an anderen Orten des Hl. Römischen Reiches wie kein anderer Künstler den kulturellen Austausch in dieser Epoche. Der vorliegende Band würdigt erstmalig umfassend einen der bedeutendsten und vielseitigsten Künstler der Renaissance in Nordeuropa. Die internationalen Autoren zeichnen ein breites Spektrum von Vredemans Wirken und liefern einen Überblick über die kulturellen Entwicklungen der Epoche. Der Katalog enthält neben einem vollständigen kritischen Werkverzeichnis von Hans Vredeman de Vries auch zahlreiche Gemälde seines Sohnes Paul, der bis zum Tod des Vaters mit diesem zusammenarbeitete. Darüber hinaus wurden auch Werke seiner Schüler und anderer Künstler aufgenommen, um den machtvollen Einfluß Vredemans auf die Kunst seiner Zeit zu veranschaulichen.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
55,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bjvlh