Detailsuche

Borg-Tiburcy

Die ästhetische Dimension kindlicher Tätigkeit

Eine Rekonstruktion gemeinschaftlicher Herstellungsprozesse ästhetischen Sinns
2018. Buch. viii, 269 S.: 1 s/w-Abbildung, 64 Farbabbildungen, Bibliographien. Softcover
Springer VS ISBN 978-3-658-23806-3
Format (B x L): 14,8 x 21 cm
Gewicht: 366 g
Kathrin Borg-Tiburcy untersucht mithilfe teilnehmender Videographie kindliche Ausdrucks- und Gestaltungsprozesse im Alltag einer Kindergartengruppe und fragt danach, wie ästhetische Sinnzusammenhänge entstehen und gemeinschaftlich von Kindern hergestellt werden. Somit werden interaktive Bezüge zwischen den Kindern im Hinblick auf einen intersubjektiven Nach- und Mitvollzug ästhetischen Sinns rekonstruiert. Diese Untersuchung versteht sich als Grundlagenforschung in der qualitativ-rekonstruktiven Kindheitsforschung und verortet sich im Schnittfeld von phänomenologischen und wissenssoziologischen Perspektiven. Empirisches Material wird so gegenstandsverankert theoretisiert und in Überlegungen zu einer allgemeinen Ästhetik für die (frühe) Kindheit überführt.
Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
54,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cgzlup
Eine erziehungswissenschaftliche Studie