Erschienen: 18.11.1998 Abbildung von Borchard / Waldenfels | Zukunft nach dem Ende des Fortschrittsglaubens | 1998

Borchard / Waldenfels

Zukunft nach dem Ende des Fortschrittsglaubens

Brauchen wir neue Perspektiven?

lieferbar, ca. 10 Tage

1998. Buch. 260 S. Hardcover

Karl Alber Verlag. ISBN 978-3-495-47900-1

Format (B x L): 13,9 x 21,4 cm

Gewicht: 469 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Grenzfragen Naturwissen; 25

Produktbeschreibung

Lange Zeit war der neuzeitliche Mensch davon überzeugt, die Zukunft geradlinig in einer immer besseren Welt gestalten zu können. In diesem Sinne war von Fortschrittsglauben die Rede. Inzwischen drängen sich die dem Menschen gesetzten Grenzen auf - technisch wie moralisch. Der vorliegende Band bringt Berichte über ausgewählte Felder der Zukunftsgestaltung - Humangenetik, Kommunikationstechnologien, Siedlungswesen - ebenso wie Erörterungen der normativen Gestaltungsprinzipien aus Philosophie, Ethik und Religion, zumal dem Christentum, zur Sprache.

Beiträge:

- Zukunftsvisionen zwischen Utopien und Apokalypsen. Zur Ambivalenz der Fortschrittsidee
- Die Entdeckung der Geschichte und die Metamorphosen christlicher Hoffnung
- Humangenetik und Ethik. Ambivalenz und Grenzen des Fortschritts
- Zukunftsperspektiven der Humangenetik
- Kommunikation und Information. Technologische Zukunft und Perspektiven
- Zukunftsperspektiven in Städtebau und Siedlungswesen
- Und Gottes Zukunft.? Theologische Erörterungen

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...