Erschienen: 31.12.2003 Abbildung von Bondolfi / Kostka / Seelmann | Hirntod und Organspende | 2003 | Hirntod und Organspende | 1

Bondolfi / Kostka / Seelmann

Hirntod und Organspende

Hirntod und Organspende

lieferbar (3-5 Tage)

2003. Buch. 259 S. Softcover

Schwabe Basel. ISBN 978-3-7965-1968-0

Format (B x L): 16 x 23 cm

Gewicht: 430 g

Produktbeschreibung

Aus dem Inhalt
S. Bellanger, A. Steinbrecher, U. Tröhler, Neue Unsicherheiten des Todes - Diskussion um den Hirntod in der Schweiz in den 1960er Jahren.
H. Angstwurm, Der Hirntod aus ärztlicher Sicht.
R. Stoecker, Der Hirntod als Todeskriterium: ethische Positionen.
R. Litz, Der Hirntod in der pluralen Gesellschaft aus theologischer Sicht.
W. Höfling, Der Hirntod in der pluralen Gesellschaft aus juristischer Sicht.
H. Rüping, Materielles und Immaterielles im strafrechtlichen Schutz der Leiche.
A. Kesselring, Organentnahme und Organspende: Erfahrungen von Pflegenden.
P. Becchi, Information und Einwilligung zur Organspende: Das neue italienische Gesetz und seine 'ewige' Übergangsphase.
F.-C. Schroeder, Organhandel: Zum Entwurf des Schweizerischen Transplantationsgesetzes.
M. Quante, Auf zum Body-Shop? Einwände gegen die Legalisierung des Handels mit menschlichen Organen.
S. Martinoli / U. Kostka, Aufklärung zur Organspende: das Beispiel Tessin.
A. Bondolfi, Der Status der Leiche im Blick auf die Organentnahme.
W. Brandstetter, Die rechtlichen Grenzen der Organentnahme aus Leichen zu Transplantationszwecken in Österreich.
P. Lachenmeier, Juristische Aspekte des Hirntodes in der Schweiz.
Ethik und Recht stehen in einem schwierigen Verhältnis. Schon zur Begründung von Rechtsnormen bedarf es der Ethik und die Rechtsnormen ihrerseits inkorporieren Ethik, wenn sie Begriffe wie 'angemessen', 'zumutbar', 'Treu und Glauben' oder gar 'Menschenwürde' verwenden. Und doch verdankt das moderne Recht seine freiheitsgewährende Funktion dem Verzicht auf die blosse Durchsetzung moralischer Normen, bewahrt es den Einzelnen vor den Zumutungen der Moral anderer. Die neue Reihe geht dem komplexen Zusammenwirken von Ethik und Recht auf verschiedenen Lebensgebieten nach - von der modernen Biotechnologie über die Wirtschaftsethik bis zum Recht der internationalen Beziehungen. Die Rechts- und Ethikfolgenabschätzung technischer und sozialer Entwicklungen wird zunehmend unverzichtbar.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...