Erschienen: 31.12.2001 Abbildung von Bogen | Träumen und Erzählen | 2001 | Selbstreflexion der Bildkunst ...

Bogen

Träumen und Erzählen

Selbstreflexion der Bildkunst vor 1300

lieferbar (3-5 Tage)

2001. Buch. 401 S. Softcover

Wilhelm Fink. ISBN 978-3-7705-3599-6

Produktbeschreibung

Gebärdensprache und ihre Notationen liegen quer zu akademischen Disziplinen und Diskursen. Gebärden gelten als ebenso körperlich-natürlich wie codiert, als gleichermaßen visuell-ganzheitlich wie arbiträr und die Verschriftlichung von Gebärdensprache pointiert die Auseinandersetzung um angemessene mediale Darstellung und die entsprechende disziplinäre Zugehörigkeit, denn hier soll Bewegtes unbewegt und Dreidimensionales flach werden. Nicht das alte Bild und nicht die alte Schrift, fordern ikonische Notationssysteme zu einer Diskussion von Begriffen auf, wie sie von Sprachursprungstheorien bis zur Primatenforschung, von Schrift- und Bildwissenschaften bis in digitale Bewegungsaufzeichnung hinein die grundlegenden Medienkonzepte strukturieren: Die Bilder von Medien und Sinnesphysiologien haben sich aneinander ausgeprägt. Die kleine Wissenschaftsgeschichte der Gebärdennotation schreibt sich in neuen medialen Darstellungen fort.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...