Erschienen: 21.06.2012 Abbildung von Böllhoff | Begnadigung und Delegation | 1. Auflage 2012 | 2012 | Die Delegation der Entscheidun... | 1218

Böllhoff

Begnadigung und Delegation

Die Delegation der Entscheidungszuständigkeit des Begnadigungsrechts und ihre Grenzen.

lieferbar, ca. 10 Tage

1. Auflage 2012 2012. Buch. 215 S. Softcover

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-13816-6

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 295 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Schriften zum Öffentlichen Recht; 1218

Produktbeschreibung

Begnadigungsentscheidungen werden in den seltensten Fällen von den Amtsinhabern selbst entschieden. Durch eine stetig ausgeweitete Delegation verlagert sich das Begnadigungsrecht insbesondere in der landesrechtlichen Praxis auf ministeriale Referate und Staatsanwaltschaften.

Cornelius Böllhoff hält diese Praxis mit den verfassungsrechtlichen Delegationsermächtigungen für unvereinbar. Den Fokus einer Entscheidungsfindung im Gnadenwege muss eine an persönlichen Maßstäben gemessene Amtsführung bilden. Das Begnadigungsrecht bleibt damit eine amtscharismatische Hoheitstätigkeit, die ihren Platz nicht auf unterer funktionaler Ebene haben kann. Durch die Untersuchung verschiedener Delegationsanordnungen, Gnadenordnungen und nicht zuletzt durch den Blick in die Praxis des Bundespräsidialamtes und der Landesjustizverwaltungen wird die Ausübung des Begnadigungsrechts kritisch bewertet.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...