Erschienen: 31.12.1986 Abbildung von Drei Schauspiele vom sterbenden Menschen | Leipzig 1927. Reprint: Hildesheim 1986. | 1986 | I: Das Münchner Spiel von 1510... | 269/270

Drei Schauspiele vom sterbenden Menschen

I: Das Münchner Spiel von 1510; II: Georg Macropedius, Hecastus, 1539; III: Thomas Naogeorgus, Mercator, 1540. Herausgegeben von Johannes Bolte.

lieferbar, ca. 10 Tage

Leipzig 1927. Reprint: Hildesheim 1986. 1986. Buch. 319 S. Hardcover

Olms. ISBN 978-3-487-07724-6

Gewicht: 430 g

Produktbeschreibung

Der namhafte Berliner Germanist veröffentlichte drei Schauspiele, die zu den wichtigsten Dokumenten des Renaissancedramas gehören.
Sie behandeln alle drei das Thema des englischen Evereyman-Spiels, das Hofmannsthal 1911 durch seinen "Jedermann" wieder populär gemacht hat. "Das Münchener Spiel von 1510 ist die älteste eutsche Moralität. Dramatischer ist das lateinische Drama "Hecastus" des Utrechter Rektors Macropedius, den Goedecke den "ausgezeichnetsten lateinischen Dramatiker des 16. Jahrhunderts" nennt. Der "Mercator" des Naogeorg von Straubing gehört zu den erfolgreichsten frühen protestantischen Dramen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...