Erschienen: 14.03.2001 Abbildung von Die Berücksichtigung der Finanzkraft und des Finanzbedarfs der Gemeinden (Gemeindeverbände) im Finanzausgleich nach Art. 107 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz | 2001 | 36

Die Berücksichtigung der Finanzkraft und des Finanzbedarfs der Gemeinden (Gemeindeverbände) im Finanzausgleich nach Art. 107 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz

lieferbar, ca. 4 Wochen

Buch. Softcover

2001

289 S

Nomos. ISBN 978-3-7890-7185-0

Format (B x L): 15,4 x 22,6 cm

Gewicht: 434 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Kommunalrecht - Kommunalverwaltung; 36

Produktbeschreibung

Die Untersuchung, ein Rechtsgutachten des Verfassers für die Länder Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen, analysiert umfassend die Rechtsstellung der Kommunen im Bundesstaat sowohl im allgemeinen Staatsorganisationsrecht wie in der Finanzverfassung des Grundgesetzes. Ihr besonderes Augenmerk gilt hierbei den Rechtsbedingungen und Rechtsfolgen des Zurechnungsgebots des Art. 107 Abs. 2 Satz 1 2. Halbsatz GG.
Die staatsrechtliche Studie wendet sich an interessierte Rechts- und Finanzwissenschaftler sowie an Finanzpraktiker in Bund und Ländern.
Der Autor ist Professor an der Fachhochschule für Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen und Privatdozent an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Er hat zahlreiche Beiträge zum deutschen und europäischen Finanz- und Steuerrecht veröffentlicht.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...