Erschienen: 12.12.2001 Abbildung von Bernsen | Die Problematisierung lyrischen Sprechens im Mittelalter | Reprint 2013 | 2001

Bernsen

Die Problematisierung lyrischen Sprechens im Mittelalter

Eine Untersuchung zum Diskurswandel der Liebesdichtung von den Provenzalen bis zu Petrarca

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

109,95 €

inkl. Mwst.

auch verfügbar als eBook (PDF) für 109.95 €

Reprint 2013 2001. Buch. VII, 373 S. Hardcover

M. Niemeyer. ISBN 978-3-484-52313-5

Format (B x L): 15,5 x 23 cm

Gewicht: 670 g

Produktbeschreibung

Die Untersuchungen zeigen, inwieweit zentrale Liebeslieder bekannter mittelalterlicher Autoren an überindividuelle Sprechweisen der Epoche angeschlossen sind. An den Liedern der altokzitanischen Trobadordichtung des 12. und des beginnenden 13. Jahrhunderts sowie an altitalienischen Texten aus dem 13. und 14. Jahrhundert (insbesondere Giacomo da Lentinis, Dantes und Petrarcas) läßt sich zeigen, wie sich ein lyrisches Subjekt herausbildet, welches das Wissen der Zeit reflektiert und damit in der Lage ist, seine eigene Rolle zu hinterfragen. Auf jeder Etappe dieser Entwicklung setzt sich die Dichtung dezidiert mit den zentralen Epistemen der dominanten zeitgenössischen Diskurse, insbesondere der Theologie und der Philosophie, auseinander.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...