Erschienen: 31.05.2008 Abbildung von Berg | Staatliche Bildungsinvestitionen als Rechtfertigung f?r ?ffentliche Schuldaufnahme | 2008

Berg

Staatliche Bildungsinvestitionen als Rechtfertigung f?r ?ffentliche Schuldaufnahme

lieferbar, ca. 10 Tage

2008. Taschenbuch. 232 S. Softcover

Metropolis. ISBN 978-3-89518-686-8

Format (B x L): 13,5 x 20,8 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Hochschulschriften; 123

Produktbeschreibung

Die Frage der Rechtfertigung staatlicher Schuldaufnahme wurde schon fr?hzeitig in der Finanzwissenschaft kontrovers diskutiert. Angesichts der erreichten Schuldenst?nde in den meisten Industrienationen ist eine weitere Verschuldung des Staates durch die bisherigen Rechtfertigungsans?tze nicht mehr begr?ndbar. Gleichzeitig wird unterstellt, dass staatliche Investitionen in Bildung und Forschung f?r die wirtschaftliche Entwicklung von gro?er Bedeutung sind und verst?rkt werden sollten.
Ausgehend von diesen ?berlegungen pr?ft diese Arbeit an Hand theoretischer Modelle und empirischer Daten, ob staatliche Bildungsinvestitionen einen so bedeutsamen Beitrag zum Wirtschaftswachstum leisten und aus fiskalischer Sicht so rentabel sind, dass hierf?r die Aufnahme zus?tzlicher ?ffentlicher Schulden gerechtfertigt sein k?nnte.
Die Analyse der gesamtwirtschaftlichen Rentabilit?t staatlicher Bildungsinvestitionen erfolgt durch eine Verkn?pfung des Humankapitalansatzes mit den Erkenntnissen betriebswirtschaftlicher Rentabilit?tsrechnung, wobei letztere um gesamtwirtschaftliche Aspekte erweitert werden. Der Kritik staatlicher Einflussm?glichkeiten bei Rentabilit?ts?berlegungen zur Rechtfertigung ?ffentlicher Schuldaufnahme wird dadurch begegnet, dass wachstumstheoretische Implikationen staatlicher Bildungsinvestitionen betrachtet werden und einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit bilden. Auf Basis der Erkenntnisse der endogenen Wachstumstheorien findet eine Absch?tzung der Notwendigkeit und des Beitrags staatlicher Bildungsinvestitionen f?r den optimalen Wachstumspfad einer Volkswirtschaft statt. Dabei werden die wirtschaftswissenschaftlichen Erkl?rungsans?tze f?r den Zusammenhang zwischen Humankapital bzw. Forschung und Entwicklung einerseits und Wirtschaftswachstum andererseits herangezogen und zu einem Gesamtmodell verbunden.
Es konnte nachgewiesen werden, dass Humankapitalinvestitionen einen positiven Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum leisten. Dies gilt auch f?r kreditfinanzierte staatliche Bildungsinvestitionen, solange die Investition in Humankapital rentierlicher ist als die in Finanzkapital. Zudem muss der positive Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum den fiskalischen Return-on-investment ?bersteigen, damit eine intergenerationale Lastverschiebung vermieden wird. Des Weiteren stellt die Arbeit die Bedeutung der privaten, sozialen und fiskalischen Rendite von Bildungsinvestitionen und ihre Interdependenzen heraus. Es konnte dabei gezeigt werden, dass eine fiskalische Rendite oberhalb der durchschnittlichen Kapitalmarktrendite f?r langlaufende Staatsanleihen eine weitere notwendige Bedingung ist, um Bildungsinvestitionen als rentabel im Sinne eines fiskalischen Return-on-investment anzusehen.
Diese Arbeit leistet damit einen Beitrag zur finanzwissenschaftlichen Diskussion ?ber die Rechtfertigungen f?r ?ffentliche Schuldaufnahme, erweitert diese um die ?berlegungen zur gesamtwirtschaftlichen Rentabilit?t im Kontext von staatlichen Bildungsinvestitionen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...