Erschienen: 31.01.2004 Abbildung von Ben-Aaron / Harel / Kaplan | Beziehungsstörungen in der Kindheit | 2004

Ben-Aaron / Harel / Kaplan

Beziehungsstörungen in der Kindheit

Eltern als Mediatoren: Ein Manual

sofort lieferbar!

2004. Buch. 168 S. Softcover

Hans Huber. ISBN 978-3-456-84077-2

Gewicht: 300 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Klinische Praxis

Produktbeschreibung

Die Therapie beziehungsgestörter Kinder gilt als besonders schwierig. Die Autoren schlagen eine neuartige psychodynamische Kurzzeittherapie vor, die 'im Dreieck' erfolgt: Die Eltern werden aktiv und systematisch als Mediatoren und Co-Therapeuten einbezogen. Das beziehungsgestörte Verhalten des Kindes und die in solchen Fällen oft ebenfalls gestörte Paarbeziehung der Eltern werden gleichzeitig bearbeitet. In regelmäßigen Abständen finden abwechselnd Mutter-Kind-, Vater-Kind- und Mutter-Vater-Sitzungen statt. Der Therapeut fungiert als 'teilnehmender Beobachter'. So erkennt und bewertet er nach und nach die Interaktionsmuster und -rollen der einzelnen Dyaden.
Im Vordergrund des Buches steht die detaillierte Beschreibung des neuen Therapieverfahrens und seiner Anwendungsmöglichkeiten. Die Methode eignet sich (1) als Diagnoseinstrument für komplexe Störungen, (2) zur Vorbereitung einer Individualtherapie des Kindes und (3) für die erweiterte Therapie der Eltern-Kind-Beziehung.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...