Erschienen: 15.08.2003 Abbildung von Bell | Strukturprinzipien der Selbstregulation | 2003

Bell

Strukturprinzipien der Selbstregulation

Komplexe Systeme, Elementarisierungen und Lernprozessstudien für den Unterricht der Sekundarstufe II

lieferbar, ca. 10 Tage

2003. Buch. 460 S. Softcover

Logos. ISBN 978-3-8325-0134-1

Format (B x L): 14,5 x 21 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Studien zum Physiklernen

Produktbeschreibung

Die Auseinandersetzung mit komplexen Fragestellungen ist zu einem essentiellen Bestandteil unserer modernen Gesellschaft geworden. Sie fordert von Menschen die Kompetenz, eigene Modelle der Problemzusammenhänge zu bilden und zu analysieren. Die vorliegende Arbeit beschreibt eine Perspektive für möglichst selbstständiges Lernen über komplexe Zusammenhänge. Eine neu entwickelte Lerneinheit zu selbstregulierenden Modellsystemen verschiedener Disziplinen (Physik, Musik, Biologie, Ökonomie) regt Schüler zu aktiver Modellbildung und zu systemischem Denken an. Dabei nutzen die Lernenden die systemischen Prinzipien der Rückkopplung und des dynamischen Gleichgewichts zur Strukturierung der Zusammenhänge und setzen sie selbstständig in grafische Modellskizzen um. Die Arbeit geht auf die weit reichende Bedeutung der Prinzipien in verschiedenen Disziplinen ein und liefert exemplarische Elementarisierungen auf Grundkursniveau. Den Hauptteil bildet eine mehrschrittige Lernprozessstudie, basierend auf Kleingruppen-Lerninterviews mit insgesamt 38 Schülern der Sekundarstufe II. Ein dem zyklischen Lernprozess angepasstes Konzeptentwicklungsmodell dient als Grundlage für eine qualitative Inhaltsanalyse der Daten aus Fragebögen (Vor-, Zwischen-, Nach-, Langzeittest), Tonaufzeichnungen und Schülerskizzen. Die Auswertung belegt erstens, wie der Lernprozess erfolgreich in alternierende Phasen selbstständiger Konstruktion und geleiteter Reflexion gegliedert werden kann; zweitens, dass Schüler das grafische Konstruieren auch nach längerer Zeit noch als Werkzeug des systemischen Denkens zur Strukturierung komplexer Systeme nutzen können; und drittens, dass die Abstraktion von Anwendungsregeln für die systemischen Prinzipien den bereichsüberschreitenden Transfer erleichtert.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...