Detailsuche
Neu

Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 8. Jahrgang Band 1./2018

2018. Buch. 215 S. Softcover
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ISBN 978-3-7001-8274-0
Format (B x L): 21 x 29,7 cm
Gewicht: 540 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Inhaltsverzeichnis

Peter DINZELBACHER, Salzburg

Pädophilie im Mittelalter

Andrzej DZIADZIO, Krakau
Presse-, Vereins- und Versammlungskontrolle

in der galizischen Behördenpraxis (1867-1914)

Heidi HEIN-KlRCHER, Marburg a.d.L.

Von Instrumenten der Durchstaatlichung zu Instrumenten des Nationalitätenkonflikts Zur nationalitätenpolitischen Bedeutung von Städtestatuten

am Beispiel des Lemberger Statuts

Eszter Cs. HERGER, Pecs

Ist die Zugewinngemeinschaf t ein deutsches Phänomen? Die konzeptionellen Umgestaltungen der Errungenschaftsgemeinschaf t im ungarischen Ehegüterrecht

Mariken LENAERTS, Maastricht

The influence of National Socialism on divorce law in Austria and the Netherlands

Janos NEMETH, Budapest

Sprachgebrauch im Ödenburger und Pressburger Prozessrecht an der Wende des 16./17. Jahrhunderts

Christian NESCHWARA, Wien

Konfessionell gebundene Ehehindernisse im österreichischen Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch.Strategien zur Umgehung des österreichischen Eherechts

Istvan SZABÖ, Budapest

Die Rolle des Gewohnheitsrechts im ungarischen Verfassungsrecht nach 1848

Tätigkeitsbericht
KRGÖ und FRQ im Jahr 2017
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
59,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/ceaufr
Reihe herausgegeben von: link iconThomas Olechowski