Erschienen: 30.09.2006 Abbildung von Bayerlein | Verkörperte Musik - Zur Dramaturgie der Gebärde in den frühen Opern von Strauss und Hofmannsthal | 2006

Bayerlein

Verkörperte Musik - Zur Dramaturgie der Gebärde in den frühen Opern von Strauss und Hofmannsthal

lieferbar, ca. 10 Tage

2006. Buch , Buch. 298 S. 9 s/w-Fotos, 3 s/w-Tabelle

Kovac. ISBN 978-3-8300-1870-4

Das Werk ist Teil der Reihe: Studien zur Musikwissenschaft; 9

Produktbeschreibung

Die aus der kongenialen Zusammenarbeit von Hugo von Hofmannsthal
und Richard Strauss hervorgegangenen Opern haben längst einen fes-
ten Platz im Repertoire der Opernhäuser und in der Gunst des Publi-
kums erlangt. Worauf gründet sich dieser außerordentliche und nach-
haltige Bühnenerfolg?

Eine wesentliche Voraussetzung liegt in der szenischen Visualisierung
der dramatischen Handlung. Im Mittelpunkt der vorliegenden Studie
steht das szenisch-gestische Moment, welches bislang von der For-
schung wenig beachtet wurde. Es zeigt sich, dass die Gebärde als
Form körperlichen Ausdrucks sowohl die Entstehung des Librettotex-
tes auch den Kompositionsprozess entscheidend beeinflusst.

Im ersten Teil werden die dramaturgischen Ideen beider Autoren zum
Ausdrucksphänomen der Gebärde vorgestellt. Einen aufschlussreichen
Einblick in den von Strauss und Hofmannsthal angestrebte neuen Stil
in der Bewegungsregie gewähren die Konflikte, die sich vor dem Hin-
tergrund der damals verbreiteten Opernregiepraxis in der Vorberei-
tungsphase der Dresdner Uraufführungen ergaben. Musikalische Ana-
lysen zeigen im zweiten Teil auf, welche dramaturgischen Funktionen
Gebärden einnehmen und welche Möglichkeiten der Vertonung Richard
Strauss entwickelt.

Die szenisch-gestische Prägung der Musik wirft die Frage auf, welche
Konsequenzen das kompositorische Aufgreifen von Gebärden im Hinblick
auf eine spätere theatralische Realisierung nach sich zieht. Nicht zuletzt
können und sollen die gewonnenen Erkenntnisse Regisseuren und Dar-
stellern konkrete Anregungen für die Umsetzung szenischer Anweisung-
en vermitteln.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...