Erschienen: 14.01.2008 Abbildung von Altenhöner / German Historical Institute London | Kommunikation und Kontrolle | 2008 | Gerüchte und städtische Öffent... | 62

Altenhöner / German Historical Institute London

Kommunikation und Kontrolle

Gerüchte und städtische Öffentlichkeiten in Berlin und London 1914/1918

lieferbar, ca. 10 Tage

2008. Buch. VIII, 383 S. 8 s/w-Abbildungen. Hardcover

De Gruyter Oldenbourg. ISBN 978-3-486-58183-6

Format (B x L): 15,4 x 23,5 cm

Gewicht: 699 g

Produktbeschreibung

Kaum ein anderer Zeitraum der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts hat so viele Gerüchte hervorgebracht wie die ersten Wochen des Ersten Weltkrieges. Gerüchte sind mehr als nur amüsante Anekdoten einer aufgeregten Zeit. Als Massenerscheinung verweisen sie auf komplexe Veränderungen im Verhältnis zwischen Staat, Publikum und "öffentlicher Meinung." Der Erste Weltkrieg war auch ein Medienkrieg, der sowohl in Großbritannien als auch im Deutschen Reich zu Glaubwürdigkeitskrisen der Presse führte. Als Folge entstanden und verbreiteten sich Gerüchte als ein komplementäres Element öffentlicher Kommunikation. Florian Altenhöner legt dar, wie Gerüchte einen kommunikativen Raum des Möglichen konstruierten, in dem sich Wünsche, Ängste und Erwartungshaltungen entfalten konnten.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...