Detailsuche

Adelmann / Parr / Schwarz

Querpässe

Beiträge zur Literatur-, Kultur- und Mediengeschichte des Fußballs
Fachbuch 
Buch. 183 S. Softcover
SYNCHRON - Wissenschaftsverlag der Autoren, Krottenmühl ISBN 978-3-935025-58-4
1000 Tage vor der WM 2006. Wie selbstverständlich eröffnet Franz Beckenbauer als Präsident des Organisationsteams den "Fußball Globus FIFA WM 2006" mit Überlegungen zum Verhältnis von Fußball und Kultur: "Wir möchten auch gesellschaftliche Kreise erreichen, die nicht täglich mit Fußball zu tun haben, konkret Kunst und Kultur integrieren, weil - und da schließt sich der Kreis - Fußball auch ein Stück Kultur ist." Fußball scheint also immer dann ein kulturkonstituierender Gegenstand zu sein, wenn es um das Zusammenführen bzw. die Integration verschiedener gesellschaftlicher Teilbereiche und ihrer Diskurse geht.

Die Beiträge des vorliegenden Bandes nehmen 'Fußball' konsequent als solche Schnittpunkte von Diskursen und gesellschaftlichen Praktiken in den Blick. Sie spielen von verschiedenen Orten aus sowohl interdisziplinäre als auch interdiskursive Querpässe, die im durchgängigen Interesse an zwei Aspekten zusammenlaufen: zum einen an den verschiedenen Formen nationaler Kodierungen des Fußballs (von nationalen Spiel- und Körperstilen, Nationalstereotypen in der Fußballberichterstattung und sprechenden Vereinsnamen bis hin zum Entwurf eines Lehrbuchs 'Deutsch als Fremdsprache für Profi-Fußballer'), zum anderen an symbolischen Inszenierungen von Fußball im gesamten Spektrum der Medien, von Fernsehen über Zeitung bis hin zur institutionalisierten Kunstliteratur.

INHALT
Ralf Adelmann, Rolf Parr, Thomas Schwarz: Fußball, kulturwissenschaftlich! Zur Einführung
Nationen
Gunter Gebauer: Nationale Repräsentation durch Fußball
Gertrud Pfister: Fußball als Erinnerungsort. Zur Globalisierung des Fußballsports an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert
Rolf Parr: Der mit dem Ball tanzt, der mit dem Bein holzt, der mit sich selbst spielt. Nationalstereotype in der Fußball-Berichterstattung
MariKumekawa: Japanische Fußballspieler als Außenseiter
Reinold Ophüls-Kashima: Schiffe, Kirschblüten, Eichhörnchen und Hirschgeweihe. Die Struktur japanischer Vereinsnamen und die Konstruktion von Identität im japanischen Fußball
Medien
Gunter Gebauer: Fußball als Spiel der symbolischen Macht
Ralf Adelmann, Markus Stauff: Die Wirklichkeit in der Wirklichkeit. Fernsehfußball und mediale Wissenskultur
Sprache
Tanja Auffenberg: Mittendrin statt nur dabei
Uwe Wiemann: "Wir haben Lehrer, die die Spieler die deutsche Sprache beibringen ". Ein Konzept zur sprachlichen Integration ausländischer Fußball-Profis

Literatur

Markus Joch: Sehr witzig! Feindbildwechsel in der Fußballsatire

Thomas Brussig: 'Sich die ganze Welt vom Fußball her erklären.' Thomas Brussig im Gespräch mit Stefan Hermanns und Markus Hesselmann

Michael Augustin: Literarische Miniaturen

Beiträge zur Literatur-, Kultur und Mediengeschichte des Fußballs
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
24,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/xndj
Bearbeitet von: Ralf Adelmann, Rolf Parr, Thomas Schwarz