Ankündigung Erscheint vsl. November 2021 Abbildung von Ackermann / Egger | Transdisziplinäre Begegnungen zwischen postdigitaler Kunst und Kultureller Bildung | 1. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Ackermann / Egger

Transdisziplinäre Begegnungen zwischen postdigitaler Kunst und Kultureller Bildung

Perspektiven aus Wissenschaft, Kunst und Vermittlung

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. November 2021)

ca. 54,99 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

auch verfügbar als eBook (PDF) für 42.99 €

Fachbuch

Buch. Softcover

2021

viii, 338 S. 6 s/w-Abbildungen, 90 Farbabbildungen, Bibliographien.

Springer VS. ISBN 978-3-658-32078-2

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 455 g

Produktbeschreibung

Postdigitale Kunstpraktiken bergen große Potenziale für die Kulturelle Bildung, da sie kreative Aneignungsformen im Kontext digitaler Technologien hervorbringen, neue Rezeptionserfahrungen kreieren und eine kritisch informierte Betrachtung von Digitalisierungsprozessen befördern. Dennoch sind sie bislang wenig erforscht und nehmen nur vereinzelt Eingang in Bildung und Vermittlung. Der Sammelband kombiniert theoretische Betrachtungen postdigitaler Kunst mit Projektberichten aus der Praxis, um Leser*innen die Möglichkeit zu geben, das Feld besser zu verstehen und Anwendungsideen für die eigenen Tätigkeitsbereiche zu entwickeln. Die Herausgeber*innen Dr. Judith Ackermann ist Forschungsprofessorin für Digitale und vernetzte Medien in der Sozialen Arbeit an der FH Potsdam. Benjamin Egger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-geförderten Projekt “Postdigitale Kunstpraktiken in der Kulturellen Bildung” an der FH Potsdam.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...