Detailsuche

Achtner

Vom Erkennen zum Handeln

Die Dynamisierung von Mensch und Natur im ausgehenden Mittelalter als Voraussetzung für die Entstehung naturwissenschaftlicher Rationalität
Die Entstehungsbedingungen der Moderne.
1. Auflage 2008. Buch. 430 S. Hardcover
Vandenhoeck & Ruprecht ISBN 978-3-525-56983-2
Format (B x L): 16 x 23 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Die Dynamik der Naturwissenschaft und ihre geisteswissenschaftlichen Wurzeln stößt die Frage nach dem Selbstverständnis des Menschen und seiner Stellung und Bedeutung im Kosmos erneut an.
Wolfgang Achtner untersucht die Wandlungen im Gottesbild, der Anthropologie, der Ethik und dem Naturverständnis von Thomas von Aquin über Wilhelm von Ockham bis hin zu den Physiker-Theologen des 14. Jahrhunderts. Dabei spielt für die Gotteslehre wie die Anthropologie die Ablösung von der Vernunftbetonung hin zur Willensbetonung die entscheidende Rolle. Auf diese Weise erscheint auch der Nominalismus des 14. Jahrhunderts in einem neuen Licht. Die aufbrechende Handlungsorientierung ist die zentrale Voraussetzung für die Entstehung naturwissenschaftlicher Rationalität und situationsbezogener Ethik.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
110,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/lmfy